Aus CAO-Faktura Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
CAO-Faktura Installation

Voraussetzungen für CAO-Faktura

Für die Installation und das Arbeiten mit CAO-Faktura ist folgende Hard- und Software nötig:

  • Einen PC mit min. 256 MB Arbeitsspeicher
  • Betriebssystem: Windows 2000 / XP / Vista / Windows 7 oder 8
  • Einen Bildschirm und eine Grafikkarte, die eine Auflösung von mindestens 1024x786 Pixeln unterstützen.

Moderne PC von heute sollten diese Anforderungen mitbringen.

  • Einen MySQL Datenbank Server bis zur Version 4.1.22, entweder lokal oder im Netzwerk - CAO-Faktura und seine Datenbank (MySQL)

Optional unterstützt CAO-Faktura folgende zusätzliche Hardware:

  • Barcode-Scanner
  • Bon-Drucker
  • Kunden-Displays

Installation von CAO-Faktura

Es wird vorrausgesetzt, das der MySQL-Datenbankserver bereits installiert, bzw. im Netz zur Verfügung steht.
Die Installation, egal ob Freie- oder Kaufversion, geschieht mit den Setup-Dateien von CAO-Faktura. Dabei wird das Programm auf Ihren Rechner installiert. Beim Installieren sollte der Installationsordner geändert werden, wenn Sie mit Windows7 oder Windows8 arbeiten. Da CAO Schreibrechte im Installationsordner verlangt, und diese nur eingeschränkt vorhanden sind, wenn Sie mit den genannten Betriebssystemen arbeiten.
Nach der Installtion starten sie das Programm CAO-Admin, welches Sie im Programmmenü unter CAO-Faktura finden. Hier richten Sie den Mandanten ein, damit Sie mit CAO-Faktura arbeiten können. Klicken Sie dazu auf Neu, wobei sich das Einrichtungsfenster öffnet.

Admin-mandantneu.jpg

Der Mandantenname kann frei gewählt werden, darf allerdings keine Leerzeichen enthalten Server ist die Adresse unter der die MySQL-Datenbank erreichbar ist (IP oder Domainname) Der Port ist per Standard 3306, kann aber auch abweichend sein, wenn bei der Installation der MySQL-Datenbank ein anderer Port eingerichtet wurde. Der Datenbankname ist frei wählbar und kann dem Mandantennamen entsprechen. Benutzer und Paßwort entsprechen den Zugangsdaten zur MySQL-Datenbank.

Wenn die Datenbank im Netwerk installiert, oder über das Internet erreichbar ist, kann es möglich sein, das Sie die Daten zum Einrichten des Mandanten von Ihrem Provider, Netzwerkadministrator oder sonstiger Person erhalten und diese dann beim Einrichten nutzen müssen.

Nachdem alle Daten eingegeben sind, betätigen Sie den Schalter Einstellung testen. Dabei wird eine Verbindung zur Datenbank aufgebaut. Sollte dabei kein Fehler auftreten, wird mit betätigen des Schalters Speichern die Datenbank angelegt, sofern diese noch nicht existiert. Nach Anlage der Datenbank können Sie sich an dem Mandanten anmelden. Nutzen Sie dazu den Benutzername Administrator, sowie als Kennwort sysdba. Dieses Benutzerkonto wird beim Anlegen der Datenbank automatisch erstellt.

Nutzen Sie die Kaufversion von CAO-Faktura, so muss die Lizenzdatei, license.cao, in das Installationsverzeichnis von CAO-Faktura kopiert werden. Beim ersten Start von CAO-Faktura werden Sie nach dem Lizenzschlüssel gefragt, welchen Sie im Registrierfenster eingeben müssen. Danach können Sie sich an CAO-Faktura anmelden, vorrausgesetzt, es besteht ein Mandant.

Für einen ersten Überblick und die nächsten Schritte schauen Sie ins Kapitel Erste Schritte

Navigate left.png Hauptseite Seitenanfang Erste Schritte Navigate right.png